der nackte wahnsinn // 2018

von michael frayn / theatergruppe russikon (amateur-theater)

 

ein schauspielensemble versucht, das stück „nackte tatsachen“ auf die tourneebühne zu bringen. doch nichts, aber auch gar nichts klappt. noch immer sitzt der text nicht richtig, die schauspieler kämpfen mit dem timing, den auftritten, mit klemmenden türen und tellern voller sardinen, die nie da zu finden sind, wo sie eigentlich sein müssten. nicht nur die unmittelbar bevorstehende premiere lässt die nervosität der beteiligten steigen, auch affären, eifersucht, alkoholismus und allgemeine unfähigkeit unter den darstellern lassen die produktion zu einem einzigen, hochamüsanten chaos werden.

mehr als den ersten akt des stücks wird das publikum nie zu sehen bekommen, dafür diesen gleich dreifach: nach der generalprobe folgt eine der tournee-vorstellungen mit blick hinter die bühne und einige wochen darauf die katastrophale, letzte vorstellung.

 

regie alexander stutz

co.regie antoinette yücel

bühne heiri wylemann 

maske andreas winkler / charlotte fuchs

technik reini schneider / silvio fuch

spiel beatrice beilstein / elisabeth trüeb / marianne imfeld / susi ruch / ruth rindisbacher / silvia rohrer / christine bart / pascal engler /

max hächler / dieter l. müller

 

diese theatergruppe wurde unter der regie von alexander stutz zum 1. volkstheaterfestival der schweiz eingeladen

https://www.theaterrussikon.ch/index.php

der nackte wahnsinn.jpeg